Startseite | AGB | Kontakt | GEMA | Sitemap | Impressum
Sie sind hier: Startseite

AGB

Detlef Schuler Information & Technologie führt Aufträge ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) aus. Abweichende Regelungen werden nicht anerkannt, es sei denn, sie werden schriftlich bestätigt.

1. Wie kommt der Vertrag zustande?
Zwischen Detlef Schuler Information & Technologie und dem Kunden kommt eine Vertrag zustande, wenn Detlef Schuler Information & Technologie ein entsprechendes Angebot des Kunden per Electronic Mail (e-Mail) bestätigt oder sonst wie die Annahme des Angebots des Kunden zum Abschluß eines solchen Vertrages zu erkennen gibt, z.B. durch die Lieferung der fertigen Datenträger. Detlef Schuler Information & Technologie führt nicht alle angebotenen Dienstleistungen selbst aus und behält sich deshalb vor, Aufträge durch qualifizierte Dritte ausführen zu lassen.

2. Kosten?
Das vom Kunden an Detlef Schuler Information & Technologie zu zahlende Entgelt, bestimmt sich nach den bei Vertragsabschluß geltenden Preisen der Detlef Schuler Information & Technologie. Jedwede vom Kunden zu zahlenden vertraglichen Entgelte verstehen sich einschließlich der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer.

3. Lieferung?
Detlef Schuler Information & Technologie liefert an die in der Bestellung genannte Lieferadresse. Für die Lieferung werden Versandkosten erhoben. Die Höhe der Versandkosten werden dem Kunden bei der Bestellung mitgeteilt. Von Detlef Schuler Information & Technologie angegebene Lieferfristen sind unverbindlich. Detlef Schuler Information & Technologie ist zu Teillieferungen berechtigt.

4. Wem gehören die erstellten Datenträger? Bezahlung?
Die erstellten Datenträger bleiben bis zur vollständigen Zahlung Eigentum von Detlef Schuler Information & Technologie. Die Zahlung erfolgt in der vom Kunden bei der Beauftragung angegebenen Zahlungsweise.
Die Bezahlung von CD/DVD-Kopieraufträgen erfolgt grundsätzlich per Vorkasse oder Nachnahme.

5. Was passiert, wenn etwas nicht so ist, wie es sein sollte?
Mängel können von Detlef Schuler Information & Technologie nur anerkannt werden, wenn sie sich auf technische Unvollkommenheiten der gelieferten Waren beziehen. Geschmackliche Beanstandungen gelten nicht als Mängel. Bei von Detlef Schuler Information & Technologie zu vertretenden Mängeln an den gelieferten Waren ist Detlef Schuler Information & Technologie zur Ersatzlieferung berechtigt. Kommt Detlef Schuler Information & Technologie der berechtigten Aufforderung zur Ersatzlieferung nicht in angemessener Zeit nach oder verweigert Detlef Schuler Information & Technologie die Ersatzlieferung oder schlägt diese fehl, kann der Kunde die Rückgängigmachung des Auftrags verlangen oder die Vergütung mindern.

6. Wofür steht Detlef Schuler Information & Technologie gerade?
Detlef Schuler Information & Technologie haftet bei einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, dem Fehlen zugesicherter Eigenschaften sowie bei Ansprüchen des Kunden nach dem Produkthaftungsgesetz auf Schadensersatz. Darüber hinaus haftet Detlef Schuler Information & Technologie auf Schadensersatz nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von Detlef Schuler Information & Technologie und seinen Erfüllungsgehilfen. Detlef Schuler Information & Technologie haftet nicht für indirekte Schäden, Folgeschäden oder atypische Schäden gleich welcher Art. Dies gilt auch für den Ersatz von entgangenem Gewinn, entgangener Nutzungsmöglichkeit oder immaterieller Werte. Für den Verlust von Daten des Kunden haftet Detlef Schuler Information & Technologie nur dann, wenn der Kunde sichergestellt hat, daß diese Daten aus Datenmaterial, das in maschinenlesbarer Form bereitgehalten wird, mit vertretbarem Aufwand rekonstruiert werden können. Detlef Schuler Information & Technologie haftet nicht für Verlust / Beschädigung von Datenträgern beim Versand an / von Kunden und Lieferanten. Die vorstehenden Regelungen gelten auch, sofern sich eine Haftung von Detlef Schuler Information & Technologie nicht auf vertraglicher, sondern auf gesetzlicher Grundlage ergeben sollte.

7. Gegenrechnen?
Das Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn die Ansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von Detlef Schuler Information & Technologie schriftlich anerkannt worden sind. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur insoweit geltend machen, als die Ansprüche auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruhen.

8. Datensicherheit?
Detlef Schuler Information & Technologie wird die erhobenen Daten (Vor- und Nachnamen, Telefonnummer, eMail-Adresse, und Adresse) nach den gesetzlichen Bestimmungen des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) behandeln.

9. Rechte Dritter?
Der Kunde versichert, alleiniger Inhaber sämtlicher Rechte (Video und Audio) der Quelldatenträger zu sein, insbesondere die Rechte Dritter, an der auf den Filmen/Videos/Bilddateien abgebildeten Personen oder Gegenständen, nicht zu verletzen. Sofern dritte Personen gegenüber Detlef Schuler Information & Technologie eine Verletzung ihrer Rechte geltend machen, verpflichtet sich der Kunde, Detlef Schuler Information & Technologie spätestens auf erstes schriftliches Anfordern von sämtlichen gegenüber Detlef Schuler Information & Technologie von dritter Seite geltend gemachten Ansprüchen freizustellen und Detlef Schuler Information & Technologie etwaige sonstige Schäden zu ersetzen, soweit der Kunde diese zu vertreten hat.

Detlef Schuler Information & Technologie bleibt es vorbehalten Aufträge abzulehnen, die strafbare, rechts- oder sittenwidrige, insbesondere pornographische, volksverhetzende oder extremistische Inhalte aufweisen. FSK 18 Produktionen überspielen/kopieren wir nicht.

10. Hardwareverkauf?
Detlef Schuler Information & Technologie arbeitet im Bereich Hardwareverkauf mit qualifizierten Händlern zusammen, diese übernehmen Lieferung, Versand, Garantie und Gewährleistung. Detlef Schuler Information & Technologie ist reiner Vermittler und bearbeitet ausschließlich die Bestellung und Abrechnung.

11. Sonstiges?
Sollten eine oder mehrere dieser Geschäftsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so soll die jeweilige Bestimmung durch eine ersetzt werden, die wirksam und durchführbar ist und dem mit der ursprünglichen Bestimmung verfolgten Zweck möglichst nahe kommt. Die übrigen Vertragsbedingungen bleiben wirksam.

Diese Geschäftsbedingungen wie auch die sonstigen Beziehungen zwischen Detlef Schuler Information & Technologie und dem Kunden unterliegen deutschem Recht. Das UN-Kaufrecht findet keine Anwendung.
Für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Bestellung und dem Rückkauf sind die Gerichte in Erding ausschließlich zuständig, sofern es sich bei dem Besteller um einen Kaufmann handelt oder der Besteller keinen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland hat.